Aschach – Agenda 21 Prozess

StadtentwicklungOrganisationsberatungBeteiligung

Durch das Engagement der Initiative „Zukunft Aschach“ (ehemals „Planungs-, Entwicklungs- und Gestaltungsbeirat“), kam es im Frühjahr 2021 zum Start eines Agenda- 21 Prozesses, welchen die CIMA fachlich begleiten durfte.

Ähnlich wie viele andere Gemeinden auch, leidet das Ortszentrum von Aschach zunehmend unter den Auswirkungen der veränderten Lebens-, Mobilitäts- und Konsumgewohnheiten der Bevölkerung. Zudem haben sich die strukturellen Anforderungen an attraktive Ortszentren in den letzten Jahren deutlich verändert. Das Fehlen eines nachhaltigen, gemeinsam getragenen Ortsentwicklungskonzepts zeigt sich in verschiedenen Bereichen.

Als wesentliches Ziel wurde die Ausarbeitung eines Entwicklungskonzeptes und Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität als Zukunftssicherung für die gesamte Bevölkerung von Aschach definiert. Folgende Schwerpunktthemen sollten dabei im Fokus stehen:

  • Verbesserung der aktuellen Leerstandssituation
  • Aufrechterhaltung & Verbesserung der bestehenden Angebotsstruktur (Gastronomie, Geschäfte, Dienstleistungsangebote, Künstler, etc.)
  • Evaluierung des Kulturjahresprogramms (speziell Kultursommer)
  • Verbesserung der Aufenthalts- und Gestaltungsqualität im Ortskern (Oberflächen, Möblierung, Grünflächen, Beleuchtung, Beschilderung, Begegnungszone, Verkehrs-    beruhigung, Parken, etc.)

Obwohl die angeführten Themen prioritär behandelt wurden, konnte gemäß den Anforderungen von Agenda 21 ein ganzheitliches Zukunftsprofil mit umfassender Bürger*innenbeteiligung erarbeitet werden.


Ort
Aschach

Sie haben Fragen zum Projekt?

Jetzt Kontakt aufnehmen